11. Tag der offenen Hinterhöfe in Hagen-Wehringhausen

Der TAG DER OFFENEN HINTERHÖFE in Hagen-Wehringhausen findet am Sonntag, dem 25. Juni 2017 von 11 - 19 Uhr statt. Der Wunsch nach dem 'Blick in des Nachbars Garten' zu netten Gesprächen ist bei dieser ehren-amtlichen Bürger-Aktion Programm. Die teilnehmenden Objekte reichen von der modern angelegten Gartenanlage des Wohnungsvereins, über Selbstversorger-Hochbeete mit Gemüsepflanzen, blumigen Kirchgärten, liebevoll gestalteten Gemeinschaftshinterhöfen bis hin zu verwunschenen Gärten mit altem Obstbaumbestand.

„Wehringhausen – Augen zu und durch“ so hören es die, die hier leben, oft. „Daran wollen wir etwas ändern. Es entsteht ganz viel Nachhaltiges und Zwischenmenschliches durch die Verschönerung der Hinterhöfe unter Nachbarn und an dem Tag auch durch die Besucher. In erster Linie geht es ja auch nicht nur ums Gärtnern, sondern um die Eigenverantwortung für den Raum und neuen Kontaktmöglichkeiten untereinander“, betont Initiatorin Silke Pfeifer.

Zu dieser Aktion wird - neben dem Besuch der privaten Gärten und Höfe - auch immer ein kleines originelles Rahmenprogramm geboten, mit dem sich Kulturschaffende, Künstler, Musiker, Vereine und Initiativen des Stadtteils mit Aktionen oder einem Tag der offenen Tür vorstellen.

Der Stadtteilrundgang durch die Höfe und Gärten ist auf eigene Faust mit einem der begehrten Folder inkl. Stadtteilplan möglich oder per kostenloser Führung. Gestartet wird der Rundgang

um 11 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und um 16 Uhr ab dem Erzählcafé Altes Backhaus an der Lange Straße 30 in Hagen-Wehringhausen (auch Ausgabestation der Folder). Anmeldungen sind nicht erforderlich.


Zum ersten Mal initiiert wurde das ehrenamtliche Bürgerprojekt 2005 - mit minimaler finanzieller Starthilfe des ersten EU-Projekts 'Cities Regain Identity and Image' für Wehringhausen. Schon längst ist es eine Kultveranstaltung geworden: „Bis zu 2.000 BesucherInnen kommen an diesem Tag aus ganz Hagen, dem Umland, aber auch aus ganz NRW in unseren Stadtteil“, so Pfeifer.

2013 wurde der TAG DER OFFENEN HINTERHÖFE von der Montag-Stiftung Bonn in der Kategorie 'Projekt Neue Nachbarschaft – Urbane Räume' unter 620 Mitbewerbern prämiert und ausgezeichnet. Internetseite www.neue-nachbarschaft.de

Der Stadtteilrundgang ist auf eigene Faust mit einem der begehrten Folder oder per kostenloser Führung möglich:
11 Uhr*   mit Christian Haase
               und Neubürgern,

               Begleitung: Silke Pfeifer
12 Uhr    mit Jürgen Quass
14 Uhr    mit Annette Schoop
16 Uhr    mit Markus Körner

Gestartet wird der Rundgang ab dem Erzählcafé Altes Backhaus an der Lange Straße 30.

Die genaue Auflistung der teilnehmenden Objekte und Aktionen findet man hier oder als Folder-Download oder auf den im Stadtgebiet / am Startpunkt Erzählcafé am 25.06. ausliegenden Foldern inkl. Stadtteilplan.

* Zur besseren Verständigung

11-Uhr-Führung mit Übersetzern für ALLE Besucher: Alteingesessene und Neubürger

Zur Führung um 11 Uhr mit Christian Haase und Silke Pfeifer laden wir auch gerne NeubürgerInnen ein.

Christian Haase ist mit Mitgliedern 'seiner' interkulturellen Theatergruppe 'Wir machen Theater!' unterwegs und einige Übersetzungen auf englisch, französisch, rumänisch, farsi und arabisch sind möglich.
Auf dem Parcours gibt es dann einige kleine szenische Schauspiel-Überraschungen.
Dauer der Führung: ca. 3 h.